Kreatives verändern

Fiktives Erscheinungsbild für die Ausstellung ›konstantes verändern‹

Die Ausstellung ›konstantes verändern‹ der Klasse für Ideen im designforum Wien, 2020, setzt sich damit auseinander, inwiefern Ideen Die Welt verändern (können).

Die Leitidee für dieses Erscheinungsbild: Veränderung durchbricht die ewige Linearität. Erst im Chaos und in der Diversität entstehen neue Ideen.

Die folgenden Grafiken wurden mit einem eigens hierfür geschriebenen Script generiert und händisch ausgewählt. Eine Maske wird als Grundlage eingelesen, das Ergebnis kann durch eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten (z.B. Auflösung) angepasst und animiert werden.

Technisches Prinzip. Eine schwarz/weiße Grafik dient als gestalterische Basis. Das Script kann durch eine Vielzahl an Parametern sehr diverse visuelle Outputs generieren.
Das Script kann fertige Grafiken generieren, oder Linie nach Linie zeichnen und den Prozess als Video exportieren.

Durch die einfache Bedienung können in kurzer Zeit sehr viele Sujets generiert werden. Diese können z.B. gut auf Instagram eingesetzt werden – statisch oder animiert.

Das Script kann auch online eingesetzt werden, um Sujets live direkt im Browser zu generieren. Ein dynamisches und interaktives System erlaubt große Flexibilität.
Plakatvarianten
Andere Experimente zeigen, dass das Script auch experimenteller eingesetzt werden kann.
Eine andere Einstellung: die Maske wird dazu verwendet, Teile auszusparen. Das Script generiert rundherum. Ein weiterer Parameter erzeugt in diesem Beispiel einen leichten Verlauf (Liniendicke) nach unten hin.
Auch Bilder / Grafiken lassen sich in begrenztem Ausmaß neu interpretieren. Hier ein Experiment mit einem Selbstportrait.
Beklebung der Fassade des Designforums.
Das Leitsystem folgt dem visuellen Erscheinungsbild: In chaotisch wirkenden Bodenbeklebungen wird durch den Ausstellungsraum geführt.